Abo-Eule read-social

Wieso einen Zeitschriften-Preisvergleich nutzen?

Kennen Sie das? Sie brauchen einen neuen Fernseher oder eine Kamera und suchen im Internet nach dem besten Preis?
Genauso funktioniert ein Zeitschriften-Preisvergleich für das günstigste Lesefutter!

Egal, was Sie gerne lesen: Computerzeitschriften, Wissenschaftsmagazine, Gartenzeitschriften, Ratgeber, Rätsel, Frauen- oder Fernsehzeitschriften, Sie finden sie auf read-social.de normalerweise deutlich günstiger als am Kiosk.

Der Vorteil an read-social ist, dass Sie direkt auf einen Blick die unterschiedlichen Preise und Prämie der Zeitschriften sehen, so wie sie von 15 großen Verlagen und Onlinekiosken angeboten werden.

Ich erkläre Ihnen gerne, wie das funktioniert:

Suchen Sie sich hier aus allen Zeitschriften Ihre Lieblingszeitschrift heraus.
Dann sehen Sie auf der Detail-Seite die Fakten: Den Inhalt (falls Sie sich nicht ganz sicher sind), die Erscheinungsweise und die verschiedenen Anbieter aufgelistet.
In der Tabelle sehen Sie dann genau, was die Zeitschrift für ein Jahr kostet. Und in der wichtigsten Spalte: welche Bargeld- oder Gutscheinprämien es gibt.
Außerdem bieten viele Verlage als Dankeschön für die einfache Zahlung per Bankeinzug oft noch einen Bonus in Form eines Gratismonats oder eines Rabatts an. Dieser wird in einer weiteren Spalte angezeigt.
Dann werden die Angebote nach dem sogenannten Effektivpreis sortiert. Dazu gleich mehr...
Ihre ganz persönliche Ersparnis erkennen Sie gut anhand von den roten und goldenen Balken. Je länger diese sind, desto mehr sparen Sie durch die Bargeld- oder Gutscheinprämie.

Warum überhaupt der Vergleich der Prämien?

Dies hat den Grund, dass die Preise der Zeitschriften relativ ähnlich sind, aber die verschiedenen Anbieter z.T. sehr unterschiedlich hohe Prämien zum Abo verschenken.

Daher ist es sinnvoll, den sogenannten Prämienabos (oder Leser-werben-Leser-Angeboten oder Freundschaftsabos) besondere Beachtung zu schenken. Denn dort besteht ein riesiges Sparpotential:
Offiziell erhält ein "Werber" eine Prämie als Dankeschön dafür, dass er Sie als neuen Leser geworben hat.
Aber dieses Modell ist heute äußerst stark vereinfacht worden. So braucht der Werber selber kein Abonnent oder Kunde beim Abo-Anbieter zu sein. Er kann auch gerne im selben Haushalt wohnen (also die identische Adresse haben) wie der neue Abonnent. Und darf sogar mit dem neuen Leser verwandt sein.
So ist es ganz einfach, dass Sie sich z.B. durch ihren Mann, Freund, Bruder, Vater oder Nachbarn werben lassen. Sie erhalten dann die Zeitschrift, und wenn der Werber nett ist, dann schenkt er Ihnen die Prämie (und darf ja vielleicht auch die Zeitschrift mit-lesen)...

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, ob die Prämien denn wirklich brauchbar sind? Dies kann ich Ihnen als kluge Eule nur voll und ganz bestätigen: Für diejenigen, die der Meinung sind, dass nur Bares Wahres ist, ist sicherlich die Bargeld-Prämie die erste Wahl. Sie kommt in Form eines Verrechnungsschecks direkt zu Ihnen nach Hause. Sie brauchen Ihn dann nur noch bei Ihrer Bank auf Ihr Konto einzahlen.
Einige Anbieter bieten sogar die Möglichkeit, dass Sie sich die Prämie direkt auf Ihr Bankkonto überweisen lassen. Dies nennt sich dann Eigen-Abo.

Alternativ gibt es aber auch noch eine ganze Reihe von guten Gutschein-Prämien: Die Auswahl reicht von Universalgutscheinen (welche für ca. 200 andere einlösbar sind) über Tankgutscheine (die sicherlich fast jeder gut gebrauchen kann) bis zu großen Online- oder Offline-Shops. Wie z.B. Amazon.de, OTTO, IKEA, Tchibo, Douglas, MediaMarkt oder Paybackpunkten.

Da sollte für jeden mehr als genug Auswahl mit dabei sein?!
Bei den besonders günstigen Abo-Angeboten ist der Prämienwert (fast) so hoch wie der Abo-Preis; wodurch Sie sie dann effektiv kostenlos lesen können.

Alle Vorteile von unserem modernen Zeitschriften-Preisvergleich erfahren Sie hier.

Was ist an read-social "sozial"?

Wir finden, dass es nicht nur Ziel beim Shoppen sein sollte, dass man selbst ein möglichst gutes und preiswertes Angebot findet, sondern dass man auch so viel wie möglich und so einfach wie möglich noch etwas Gutes tuen sollte.

Daher haben wir uns entschlossen, regelmäßig (und per Spendenquittung belegt) ganze 20% unserer Einnahmen an eine soziale Organisation zu spenden. Diese Organisation können Sie selber mit-auswählen, indem Sie an unserer Umfrage teilnehmen.
Dort stellen wir Ihnen jedes Quartal 3 Spenden-Partner (DZI-geprüft) zur Wahl. Sie können dann entscheiden, ob Ihnen z.B. eher die Natur, Entwicklungshilfe, Umwelt, Bildung u.a. am Herzen liegen.
Wir teilen unsere Spende dann entsprechend des Abstimmungs-Ergebnisses auf und informieren Sie gerne über den Spenden-Stand.

Das Gute daran für Sie:

Sie brauchen keinen Cent mehr für Ihr günstiges Abo zu bezahlen und haben auch null Mehr-Aufwand. Alles, was Sie tuen müssen, ist, über read-social Ihre Zeitschriften zu bestellen (und uns an Bekannte und Freunde weiterempfehlen)!
Je mehr Leser die read-social-Idee indirekt einfach durch Ihre Bestellung unterstützen, je mehr Gutes können wir alle gemeinsam bewirken.
Und auch kleine Spenden kommen garantiert gut an. Denn "was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen?"
- Danke an alle für ihre Unterstützung!

Die besten Angebote, neue Schnäppchen und natürlich Infos zu unseren Spenden-Partnern finden Sie immer im aktuellen read-social-Blog.
Diesen können Sie entweder per RSS-Feed abonnieren oder auch Neuigkeiten auf unserer Facebook-Seite oder bei Google+ oder Twitter nachlesen.

Noch mehr Hintergrundinfos

und viele Tipps und Tricks rund um Zeitschriften-Abos gibt es in der Abo-Wiki. Dort ist von A (wie Abo) bis Z (wie Zugabe) alle im Detail erklärt.

Warum also bares Geld verschenken?!

Besonders empfehlen möchte ich Ihnen unseren Newsletter, wo Sie nicht nur regelmäßig über exklusive und besonders gute Schnäppchen informiert werden, sondern aktuell auch an einem tollen Zeitschriften-Gewinnspiel (mit Preisen im Wert von über 2.800 €) teilnehmen können!

Newsletter-Gewinnspiel


Impressum